top of page
Suche
  • AutorenbildKerstin Hesse

Amondo und Ich


2015 das Jahr großer Entscheidungen..... so ein Quatsch (lach)....

Ich hatte einfach zu viel Zeit und wußte erst mal nicht, was ich damit anfangen sollte. Ich forschte im Internet nach Nebenjobs, fand aber nichts was mir auch Spaß machen würde.

Eines Tages, während eines Gesprächs mit einem Kollegen, fiel der Name Amondo...

Da ich doch Reiseverkehrskauffrau gelernt hatte, wär das doch was für Dich -

Ok...?? Ich hatte noch nie etwas von Amondo gehört, also begann ich zu googlen und wurde fündig.

Was ich auf deren Webseite las, klang ersteinmal sehr interessant, aber ist das wirklich was für mich? Ein Telefonat mit dem Amondo Center und ich sah etwas klarer.

Na dann mal los - da machst einfach mit!

Wer oder was ist Amondo? Auf den ersten Blick ein ganz normales Reisebüro, aber wenn man genauer hinschaut, dann ist es was Besonderes. Hier sind fast nur mobile Reiseberater unter Vertrag, als Partner für Wiedereinsteiger, so wie ich oder Quereinsteiger mit einem Faible fürs Reisen. Für Leute eben, die einfach Spaß haben am Verkaufen von Reisen. Viele von meinen Kollegen sind schon sehr lange bei Amondo und das soll ja was heißen...

Nachdem ich 3 Monate kostenlos testen konnte, stand fest, da mache ich weiter - als mobiler Reiseberater. Dann ging es sehr schnell - Gewerbeanmeldung erledigt, Flyer, Visitenkarten machen lassen und erste Kunden hatte ich auch schon...

Nachdem ich 20 Jahre in diesem Beruf pausiert habe, heißt es nun für mich sehr viel lernen, denn in der Tourismusbranche hat sich viel getan und zuz es ständig. Aber in Amondo hab ich einen Partner, der mich diesbezüglich gut unterstützt. Sei es mit Buchungssoftware, Webinaren, Veranstalterschulungen oder Inforeisen (man kann nur etwas gut verkaufen, wenn man es selbst gesehen hat).

Fazit: Reisen verkaufen ist so spannend, wie es ebenso schön ist, anderen Menschen Freude zu bereiten, indem man ihnen hilft ihren perfekten Urlaub zu finden.

Daß ich mit Amondo einen passenden Partner, aber auch tolle neue Kollegen gefunden habe, welche sich immer gegenseitig unterstützen, hilft mir bei meiner Arbeit natürlich sehr viel. Aller Anfang ist schwer, das ist klar und Geduld ist auch gefragt. Aber ich hoffe, daß ich immer mehr Kunden gewinnen kann, um ihnen bei ihrer Suche nach dem perfekten Urlaub zu helfen.

Ich bin heute froh über das Gespräch im Jahre 2015...welches mich zu einem tollen Nebenjob geführt hat.


88 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

2020 - das verrückte Jahr und jetzt?

Was war das für ein Jahr... Es hatte doch so toll begonnen und dann kam doch alles anders. Das Coronavirus hat uns erwischt - eiskalt und unerbittlich. Lockdown, Homeoffice, keine Schule mehr, eingesp

bottom of page